Jubiläum in Iserlohn: DeLiA-Liebesromantage 2013 feiern 10-jähriges

Im nächsten Jahr steht in Iserlohn wieder die Literatur im Mittelpunkt. Nach den erfolgreichen Literaturtagen im Jahre 2011 des Verbands Deutscher Schriftsteller (VS), werden vom 25. bis 28. April 2013 die jährlich vom Verein zur Förderung Deutschsprachiger Liebesromanliteratur (DeLiA) ins Leben gerufenen „Liebesromantage“ stattfinden. Darüber hinaus feiert die Gruppe DeLiA in Iserlohn ihr zehnjähriges Jubiläum und hätte sich für dieses Ereignis keinen romantischeren Ort aussuchen können.

 

Die „Liebesromantage“ zwischen Literaturhotel und Stadtwald

Das Literaturhotel in zauberhafter Kulisse (c) Literaturhotel Iserlohn

Iserlohn wird nicht umsonst als Waldstadt bezeichnet: Herrlich duftende Laub- und Mischwälder säumen die Stadtgrenze, romantische Wanderwege durch die üppige Landschaft, vorbei an alten Fachwerkhäusern und mitten durch die satte grüne Natur sind überall gegenwertig. Ein wenig abseits der Innenstadt steht das 2008 eröffnete Literaturhotel von Andrea Reichard. Ein Schauplatz aus dem 19. Jahrhundert, renoviert, restauriert und zu einem vier-Sterne-Hotel mit Wohlfühlcharakter aufgewertet. In diesen ‚heiligen‘ literarischen Hallen treffen sich die Liebesromanautorinnen der DeLiA-Gruppe zu ihrem jährlich stattfindenden „Liebesromantagen“, um sich untereinander auszutauschen, mit ihren Leserinnen (und Lesern – heimliche gibt es bestimmt!) in Kontakt zu kommen, aber auch für Workshops und Schreibseminare zur Verfügung zu stehen.

 

DeLiA – Verein zur Förderung der deutschsprachigen Liebesromanliteratur

Der Verein gründete sich im Jahre 2003 mit dem Ziel, die deutschsprachige Liebesromanliteratur zu Fördern aber auch aus dieser einengenden Kitsch-Schublade herauszuholen. Das Liebe nicht zwangsläufig kitschig sein muss, haben die Mitglieder bewiesen. Mehr als 20 Millionen verkaufte Romane der DeLiA-Mitglieder sprechen dafür. Zur Zeit gehören etwa 98 Mitglieder zur Gruppe, darunter Bestsellerautoren wie das Autorenehepaar Iny Lorenz (Die Wanderhure), die bekannte Autorin Kerstin Gier (Rubinrot) und Tanja Krätschmar (Seerosensommer), deren Roman zur Zeit für das ZDF verfilmt wird. Liebe gehört zu uns Menschen – darüber zu schreiben, ist kein Makel, sondern zwingend notwendig. Die Palette der Autorinnen ist bunt und vielfältig: Anspruchsvolle Werke stehen neben leichter Unterhaltung, darüber hinaus gehören auch Nervenkitzel und tiefe Emotionen zu diesem Genre. Liebe ist eben VIELSEITIG.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s