NaNoWriMo: Ja, bin i denn narrisch?

Nach fast 10.000 Worten beim NaNoWrimMo traf mich gestern ganz unverhofft ein böswilliger Geistesblitz. Dieser fragte mich, ob ich noch alle beisammen hätte, innerhalb von 30 Tagen einen Roman zusammenzuschustern. (Bisher dachte ich, ich hätte sie alle …)

Aber, ist der Zweifel einmal gesät, geht die Motivation ganz schnell den Bach runter. Mein Vorhaben ist gefährdet und mein Hauptprotagonist, zugegebenermaßen wurde er im Laufe der 10.000 Wörter sympatischer, als ich es vorhatte, hat noch nicht einmal seinen ersten Feierabend hinter sich…

Vielleicht gönne ich dem armen Mann einfach mal ein paar Tage frei. Soll er doch mit Frau und Kind etwas unternehmen: Schwimmen gehen, Fahrrad fahren oder ein Museum besuchen. Vielleicht haben wir danach beide wieder mehr Puste für den restlichen Monat.

Also, Hajo, mache dir ein paar schöne Tage! Wir sehen uns nächste Woche. Deine Autorin.

Advertisements

5 Gedanken zu “NaNoWriMo: Ja, bin i denn narrisch?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s