KDP Select – ich sage TSCHÜss

Vielleicht habe ich es falsch angefangen. Vielleicht sollte ich es noch einmal drei Monate versuchen. Vielleicht. Oder auch nicht!

Was hat mir die eigens von Amazon eingerichtete Werbeaktion KDP Select gebracht? Bisher knapp 700 ‚verkaufte‘ Gratiseinheiten, keine ausgeliehenen Bücher und den Nachteil, dass ich meinen Ratgeber ausschließlich über Amazon Kindle veröffentlichen durfte.

Die Ausbeute war nicht besonders hoch, würde ich denken. Deshalb werde ich dieses Experiment für mich abbrechen. Vielleicht, aber nur vielleicht, werde ich zu einem späteren Zeitpunkt, bei einem anderen Buch oder oder oder… noch einmal darauf zurück greifen. Bis dahin, ist heute der letzte GRATIS-TAG bei Amazon für meinen Ratgeber. Wer also noch einmal zuschlagen will: BÜTTESCHÖN

Über Umwege bin ich zu einem ähnlichen Artikel gelangt, der den Autor Michael Modler auf seiner Fan-Page gepostet hat. Dabei gibt er einen umfassenden Einblick ins Thema KDP Select und sagt, dass sich Neu- oder Jungautoren mithilfe von KDP Select auf dem Buchmarkt etablieren können. Durch die Gratisaktionen kann sich die geneigte Leserschaft ein umfassendes Bild vom Autor und seinen Werken machen, ebendieses wird auch durch die Möglichkeit gegeben, sich das Buch vor dem Kauf erst einmal auszuleihen.

Na! Wenn das nicht ein Grund zum Bleiben ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s