Still war es in letzter Zeit

332

Wie schnell das Jahr ins Land zieht, sehe ich in meinem Garten. Schon ist Juni – das Jahr ist halb herum. Es ist doch noch gar nicht so lange her, da haben sich erstmals die Unkräuter auf den Weg ans Licht gemacht. Heute blüht und sprießt nicht nur das Unkrautige.

Still war es für viele Wochen hier auf meiner Seite und auch auf den restlichen meiner zahlreichen Blogs. Kreative Pause? Kann man so sagen! Ich habe so viele verschiedene Dinge begonnen (angefangen beim Seife sieden, beim Anlegen eines Färbergartens, dem Bau einer Bühnenkonstruktion für die Musikalaufführung der Kinderkantorei und natürlich meine 20 Wachteln), aber irgendwie habe ich nirgendwo ein echtes Ventil gefunden.

Leider blieb die Schreiberei währenddessen auf der Strecke. Neue Ideen fliegen mir zu, verpuffen aber ebensoschnell, wie sie gekommen sind. Mir fehlt im Moment die Feuerflamme. Wenn ich sie gefunden habe, melde ich mich wieder. Außerdem macht mich das Warten auf die Veröffentlichung meines Kur-Ratgebers ganz kirre!

Advertisements

2 Gedanken zu “Still war es in letzter Zeit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s