Türchen 23 vom Adventskalender – Ein Fest für den König?

DSCN0077

Und die Hirten kehrten wieder um, priesen und lobten Gott für alles, was sie gehört und gesehen hatten, wie denn zu ihnen gesagt war.                                                                   Lukas 2,20

 

DSCN3406

Welch eine Freude musste im Volk Israel geherrscht haben, als es hörte, dass ihr lang ersehnter Messias geboren worden ist. Die Hirten haben schließlich auf ihrem Rückweg jedem, der ihnen in den Weg kam, davon berichtet. Die Stadt war doch voll von Menschen. Sie müssten Josef und Maria doch den Stall eingerannt haben!

Aber nichts dergleichen geschah – das Fest für den König fiel aus!

Gefeiert wurde in den Herbergen, in den Gasthäusern, auf den Straßen. Es wurde gegessen, getrunken, gelacht und gesungen – ein bisschen so, wie wir das Fest für den König am Weihnachtsabend begehen. Neben Gänsebraten, den Geschenken und dem traditionellen Familienstreit, vergessen wir den, der in der Krippe liegt und für uns verlorene Menschenseelen geboren wurde. Wir feiern ein bisschen so, wie die Menschen damals in Bethlehem, bemerken vielleicht nicht einmal die Schafherden, die durchs Dorf getrieben werden, angeführt von den Fragenden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s