Nominiert für den Liebster-Award – 22 Fragen, 11 Antworten

Award

Frau Gedankenteiler hat mich für den Liebster Award nominiert 🙂 Da will ich doch gleich mal loslegen.

Elf Fragen und meine elf Antworten

01. Stell dir vor, dir erscheint eine böse Fee. Sie hat deine Liebsten (family, Freunde, Tiere,…) in ihrer Gewalt. Damit sie wieder frei kommen musst du einen deiner fünf Sinne opfern (hören, sehen, fühlen, schmecken, riechen). Für welchen entscheidest du dich? Beachte bei deiner Wahl: Du verlierst diesen Sinn für immer!

Das ist echt gemein von dieser dusseligen Fee! Ich mag alle meine fünf Sinne so gern, dass ich sie eigentlich nicht hergeben möchte. Aber ich muss mich schließlich für einen entscheiden. Gar nicht so leicht. Ich denke, am ehesten könnte ich auf das Fühlen verzichten. Beim Riechen und Schmecken gibt es keine Diskussion – dafür esse und koche ich viel zu gern! Mir reicht es schon, wenn mein Geruchssinn von einer fiesen Erkältung beeinträchtigt ist. Und dann dieser Duft in der Vorweihnachtszeit, der frische Geruch eines Sommerregens oder das leicht modrige, waldige Aroma beim Spaziergang durch dichtes Unterholz – wenn ich mir vorstelle, ich würde darauf für den Rest meines Lebens verzichten müssen … gar nicht auszudenken.

Ähnlich ist es mit dem Gehör. Ich liebe Musik, ich brauche Musik! Außerdem singe ich im Chor, kann keine einzige Note lesen und bin auf mein Gehör angewiesen, damit ich die richtigen Töne herausbringe. Nene, Geruchs- und Gehörsinn brauche ich unbedingt. Und wie kann ich wohl ohne meinen Sehsinn im Café sitzen und Leute beobachten, um diese später in meinen Geschichten unterzubringen? Auch ein Ding des Unmöglichen – also, weg mit dem Tastsinn! Wer braucht den schon?

02. Die Erde wird evakuiert. Jeder Bewohner ist verpflichtet eine „Zeitkapsel“ auf dem Planeten zu hinterlassen. (Eine Box die Dinge enthält, die dein Leben bzw. das auf der Erde dokumentieren.) Welche Dinge würdest du für vermeintlich spätere Besucher hinterlassen?

 

  • Eine LKW-Ladung Gummibärchen – ehrlich Leute, eine Welt ohne Gummibärchen ist wie ein Sommer ohne passenden Bikini!
  • Eine Speicherkarte voll mit den Klassikern der Musik – von A wie AC/DC bis Z wie Frank Zappa (in der Hoffnung die vermeintlich späteren Besucher sind in der Lage dieses vorsinnflutliche Speichermedium zu entschlüsseln)
  • Ein Bedeutungswörterbuch, damit die nachfolgenden Besucher auch wissen, wie wir Einzeller kommuniziert haben 😉

 

03. Ob du nun an Reinkarnation glaubst oder nicht, geh mal bitte davon aus das du als Tier wiedergeboren wirst. Welches würde wohl, deinem Charakter entsprechend, werden?

Ganz klar: Ich komme als Eichhörnchen wieder! Ich sammle für mein Leben gern, sehr zum Ärger meines Göttergatten! Außerdem vergesse ich ständig, wo ich all meine gesammelten Werke vergraben habe, weiß nur, ich hab sie irgendwo. Laufe dann hektisch durch die Wohnung, in den Keller, hinauf aufs Dach, wieder hinunter … und irgendwann wächst dann ein Nussbaum!

04. Die Sensation: Eine Zeitmaschine die wirklich funktioniert wurde erfunden. Jeder darf sie benutzen, jedoch nur zwei Mal. Wer sie benutzt ist noch immer die gleiche Person (Gleiches Alter etc.). In welche Zeit würden dich deine zwei Tickets führen?

Ich würde gern einmal im Jahr 0 in Israel vorbeischauen – das Leben der Menschen zur Zeit Jesu, die örtlichen Gegebenheiten und das Ereignis am Kreuz selbst würden mich mächtig interessieren. Allerdings bin ich eine Frau und wir wissen ja alle, wie die gesellschaftliche Stellung dieser Personengruppe in der Vergangenheit war. Ich glaube nicht, dass ich dort mit meinen modernen Ansichten lange glücklich wäre. Darum führt mich mein zweites Ticket in die Zukunft! Mal sehen, wie sich meine Bücher in 20 Jahren verkaufen 😉

05. Du schreibst ein Buch über dein Leben. Wie dick wäre es in etwa und wie würde der Titel lauten?

Ein Buch über mein Leben wäre wohl eine Sammlung humorvoller Kurzgeschichten unter dem Titel „Wie man seine Kaffeetasse wieder findet und andere Tipps für einen halbwegs organisierten Chaoten“ 🙂

06. Würdest du die Welt lieber beherrschen oder vernichten? Bitte begründe deine Antwort.

Weder noch! Würde ich die Welt vernichten, würde ich selbst mit draufgehen. Das passt mir ja überhaupt nicht. Schließlich habe ich noch so viel vor … Außerdem vernichtet sich die Welt von ganz allein – Kriege, Terror, Datenvorratsspeicherung, Umweltbelastungen und Gleichgültigkeit sorgen schon dafür. Warum soll ich mir dann die Hände schmutzig machen?

Und was die Weltherrschaft angeht: siehe Punkt drei! Schließlich bin ich ein Eichhörnchen. Meine Weltherrschaft würde im Chaos untergehen.

07. Du bekommst einen Platz auf einem Schiff. Kurs: Einsame Insel, irgendwo im Pazifik. Du kannst selbst fahren oder jemanden anderen die Karte überlassen. Fährst du selbst oder setzt du jemanden aus? Wenn, dann wen?

 Ich fahre selbst, ganz klar! Eine einsame Insel – was für eine schöne Vorstellung … nur zur Erinnerung: ich bin Mutter von drei halbwüchsigen Kleingemüsen, da kommt manchmal unweigerlich der Wunsch nach einer einsamen Insel auf 😉

08. Stichwort Glücksbringer: Hast du einen Gegenstand, ein Ritual o.ä. welches du bei einem bestimmten Ereignis dabei hast bzw. anwendest? Wenn ja welches, wenn nein, warum nicht?

Glücksbringer? Nö, habe keinen und ich brauche auch keinen. Das ist Aberglaube und daran glaube ich nicht.

09. Eine berühmte Musikband möchte einen song über dich schreiben. Wie würde wohl der Refrain des Liedes lauten?

Schalalalala la la la, hey, hey, schalalalala la la la, hey, hey, schalalalala la la la …

10. Stelle dir vor du befindest dich unter Wasser. (Keine Panik, du kannst schwimmen und atmen!) Schließe die Augen und öffne deine Fantasie. Was siehst du?

11. Es heißt ja immer „Music ist the key.“ Stell dir vor Außerirdische planen eine Invasion. Die Waffe der Menschheit: Musik. Welcher song wäre wohl am geeignetsten um sie zu vertreiben?

Ich würde es zuerst mit dem Lied probieren …

Wenn das nicht hilft, dann könnten die Herren hier dazu beitragen, die Außerirdischen zu vertreiben …

Und wenn alles nichts bringt, dann versuchen wir es mal mit diesem Herrn hier …

Wäre ich ein Außerirdischer Eindringling, hätte ich sicher schon beim ersten Lied reißaus genommen 😉

Elf Fragen für euch!

1. Es ist Samstagabend, gerade schließt das letzte Lebensmittelgeschäft, in eurem Kühlschrank herrscht gähnende Leere und plötzlich verkündet euer/e Liebster/e  freudestrahlend: „Morgen kommen meine Eltern zu Besuch!“ Was tun?

2. Im Supermarkt ist nur eine Kasse geöffnet, die Schlange scheinbar endlos lang – was macht ihr, um euch die Zeit des Wartens zu vertreiben?

3. Stadt, Land oder doch lieber in einer ganz anderen Welt? Wo würdet ihr am liebsten euer Leben verbringen?

4. Gummibärchen, Schokolade oder Salzbrezel? Welcher Naschtyp bist du?

5. Welcher Song hilft euch bei schlechter Laune?

6. Ich lese am liebsten abends im Bett. Wann und wo verschlingt ihr eure Bücher?

7. Krimi, Liebesroman oder Fantasy – wofür schägt euer Herz?

8. Habt ihr ein Morgens-aufsteh-wachwerd-Ritual? Wenn ja, welches? Wenn nein, warum nicht?

9. Wenn du dich in drei Bildern/ Fotografien vorstellen müsstest – welche würden wohl dich und/ oder dein Leben am ehesten charakterisieren?

10. In eurer Stadt fällt für 24 Stunden der Strom aus – kein Internet, keine Möglichkeit das Smartphone aufzuladen, kein warmes Wasser für ein gemütliches Schaumbad … was macht ihr?

11. Eine gute Fee erfüllt euch drei Wünsche. Welche wären das und warum?

 

Meine nominierten Blogs

Das ist für mich die schwierigste Aufgabe, weil so ein Award auch immer den faden Beigeschmack eines Kettenbriefes hat. Darum fühlt euch – diejenigen, die jetzt von mir nominiert werden – nicht auf den Schlips getreten oder gar genötigt mitzumachen. Wer Lust hat, macht mit! Wer schon anderweitig mitgemacht hat oder eventuell sogar doppelt, wenn nicht gar dreifach nominiert wurde und trotzdem noch einmal mitmachen möchte – darüber würde ich mich natürlich riesig freuen 😀 ! Und wer keine Muße hat, der ignoriert mich einfach, gelle!

So, hier kommen nun meine Nominierungen für den Liebster Award:

Eva Joachimsen

Tanja von Lesen und mehr

Freidenkerins Webblog

Mr. Wortschlaghammer

Bettina aus Bettinas Bücherwelt

Frau Tonari

Petrus2105’s Blog

Sandra Gau aus Sandras Schreibwerkstatt

Sabines aus Sabines Traumwelten

Mel von Books

Bücherbiene Ramona

 

Die Regeln

Es werden 11 Fragen gestellt, die in einem Blogpost beantwortet werden.

Derjenige, der nominiert hat, wird verlinkt.

Anschließend nominiert man selbst 11 Blogger und stellt ihnen 11 eigene Fragen.

Nun den Bloggern noch mitteilen, dass sie nominiert wurden.

Fertig.

Advertisements

11 Gedanken zu “Nominiert für den Liebster-Award – 22 Fragen, 11 Antworten

    • Sie hat ja tolle Antworten gegeben. In einigen hab ich mich auch wieder gefunden, obwohl ich meine Fragen ganz anders beantwortet habe. Schon lustig. Leider kann ich bei ihr nicht kommentieren, daher hoffe ich, dass Bücherbiene Ramona hier kurz vorbeischaut.

      Lg Mel

      Gefällt mir

  1. Hey Sandra,

    hab meinen geschrieben. Geht morgen Online. Ich hab aber keine Leute nominiert. Sorry. Ist nicht so mein Ding. Aber ich freue mich, dass du mich nominiert hast.
    Ich schick dir dann morgen auch den Link, wenn ich es nicht vergessen.

    Lg Mel

    Gefällt mir

  2. Pingback: Vorsicht Hochspannung! Die Coolen Blogbeiträge 04/15

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s