Tschüssikowski – Auf Nimmerwiedersehen und andere Irrtümer

Am 22. Mai 2017 ist es soweit: Die Tschüssikowski-Anthologie des Brighton-Verlags erblickt das Licht der Welt! Dreißig AutorInnen, dreißig Geschichten – eine davon ist von mir :-))) Ihr dürft gespannt sein!

Man kann von so vielem Abschied nehmen…

Tschüssikowski 3D

… von einem lästigen Ehemann, dem stressigen Job, einem alten Koffer, von der Heimat, geliebten Menschen, schlechten Gewohnheiten oder einer Schuld, und natürlich auch vom Leben …
„Tschüss“ heißt es dann, oder ganz locker: „Tschüssikowski.“

Mit dieser Sammlung bieten wir Ihnen brillante Kurzgeschichten und Gedichte zu dem Thema, geschrieben von bekannten Autorinnen und Autoren sowie talentierten Neuentdeckungen.
Kommen Sie mit und nehmen Sie für einen Moment Abschied vom Alltag. Lassen Sie sich einfangen von spannenden Krimis, berührenden Emotionen, tiefgreifenden Innenansichten und originellen Dialogen.

Brigthon Verlag

ISBN: 978-3-95876-385-2
VP: 12,90€
VÖ: 22.05.2017

52 Bilder-Geschichten #2: Leg dich nicht mit Lefty an

DSCN9819

„Bitte, bitte, lass mich runter, Lefty.“

„Du hast dich in mein Revier geschlichen, Joe. Das mag ich gar nicht“, antwortete das Erdmännchen mit dem dunklen Hut.

„Es war ein Versehen. Ich bin nur spazieren gegangen und dann war da plötzlich diese Mülltonne …“

„Schnautze, Joe!“ Lefty nickte seinen Begleitern zu, die das Seil in der Hand hielten. Stück für Stück glitt der Gefesselte nach unten, bevor er eine Handbreit vor Lefty zum Stehen kam.

„Ich wusste doch, du hast ein Herz“, schmeichelte der Gefesselte. Lefty grinste. Sein linkes Auge zuckte. Unvermittelt schubste er Joe an, dass dieser durch die Luft schwebte.

„Ach nö.“

„Du hast dich mit dem Falschen angelegt, Joe! Los, hochziehen und festmachen“, befahl der Hutträger.

„Lefty, tue das nicht“, bettelte Joe.

„Schnautze, du Wicht.“

„Du kannst mich doch hier jetzt nicht so hängen lassen!“ Leftys Begleiter johlten. Sie banden das Seil an einem Laternenmast fest. Joe baumelte hoch über ihren Köpfen.

„Lass dir das eine Lehre sein, Joe. Niemand legt sich mit Lefty Erdmann an.“ Er tippte zum Gruß an seinen dunklen Hut. „So, Jungs, jetzt geht es zum Mittagessen. Mama hat Spaghetti gekocht.“

(c) Sandra-Maria Erdmann

52 Bücher Woche #8: Klolektüre

Gut, in Anbetracht des Wetters da draußen, kann man schon mal das Grausen kriegen. Das dieswöchentliche Buchthema für Fellmonsterchens 52 Bücher ist sicher bei dem ein oder anderen genauso grausig wie das Wetter… Oder?

Klolektüre

Ich oute mich mal: Ich lese auf dem Klo! Allerdings keine mehrbändigen Bestseller, sondern meist Kurzgeschichten, die in wenigen Worten erzählt sind. Wir haben drei Toiletten im Haus und dort jeweils unterschiedliche Lektüre gelagert. Für die Kinder liegen Comics im Kinderbadezimmer. Im Gästeklo liegt ein Büchlein zum Selbstausfüllen und im Elternbadezimmer liegt mindestens ein Kurzgeschichtenbuch. Besonders vorteilhaft macht sich unser iPod auf Zimmer 0. Dort hat jeder Benutzer sein eigenes Kindle drauf. Das erspart mir, beim Putzen die Bücherstapel durch die Gegend zu tragen. In der Badewanne lese ich am liebsten Zeitschriften (GEO oder Spiegel oder was halt so ins Haus flattert) – eben aus dem gleichen Grund, den das Fellmonsterchen angegeben hat.