Meinungen zum Mutter-Kind-Kur-Ratgeber

Hilfe, ich brauche eine Kur!Wer ein Buch schreibt und veröffentlicht, wird über kurz oder lang mit der Meinung seiner Leser konfrontiert. Konstruktive Kritik ist dabei genauso wichtig, wie ein wenig Lobhudelei – wobei Letztere dem Gemüt deutlich wohlgesonnener ist.

Mein Ratgeber zur Mutter-Kind-Kur ist seit Anfang Oktober im Buchhandel zu erwerben, die ersten Stimmen konnte ich bereits einfangen. So schrieb mir eine Leserin in einer sehr herzlichen Mail folgendes:

Ihr Buch gefällt mir sehr gut.
Es ist ein hilfreiches Buch, weil es weiterhilft – informiert, auf alles Wichtige hinweist, und weil es Mut macht.
Es ist ein mutiges Buch, weil es auch schwierige Punkte nicht
ausklammert, etwa die Stellung des Partners.
Und es ist ein kurzweiliges Buch, dank Annekes Schnodderschnauze.

Auf Ratschlag24.com schreibt Sigrid Stephanson (den kompletten Artikel zum Buch können Sie HIER nachlesen):

Damit der Ratgeber nicht allzu trocken geraten konnte, ließ Erdmann immer wieder die Figur Anneke zwischen den Zeilen zu Wort kommen – mit einigem Humor. Außerdem gibt es viele praktische Tipps für den Alltag – vor und nach der Kur – mit deren Hilfe man sich Inseln des Wohlgefühls verschaffen kann.

Nicht zuletzt schiele ich aber auch immer mal gern bei Amazon vorbei. Sterne sind nicht alles, helfen aber vielen Lesern bei der Entscheidung für oder gegen ein Buch. Meine erste Rezi auf Amazon ist zwar sehr kurz, aber ich möchte sie trotzdem erwähnen (wegen dem Gemüt 😉 ).

Ein sehr hilfreiches Buch um eine Mutter- Kind – Kur zu planen. Durch die kleinen persönlichen Geschichten wird das Buch lebendig und spannend.

 
Sandra-Maria Erdmann, Hilfe, ich brauche eine Kur! Eine Mutter-Kind-Kur planen, beantragen und aktiv mitgestalten, Herausgeberin: Sandra Gau, Fant Verlag 2014, Paperback, 230 Seiten, 11,95 Euro.
Advertisements

Mutter-Kind-Kur mit Erfolg – ein Ratgeber zum Mitmachen

Cover-Kurratgeber-211x300

Mehr als zwei Millionen Mütter und Väter in Deutschland sind kurbedürftig.

Der elterliche Alltag ist geprägt von Hektik, Windeln wechseln, Kochen, Putzen und vielem mehr. Dabei stellt sich die eigene Gesundheit meistens hinten an und verkriecht sich in den dunkelsten Ecken. Wo ist der Timeout-Knopf? Wann und wie finde ich Zeit zum Akku-Aufladen? Dieser Ratgeber über Mutter-Kind- oder Vater-Kind-Kuren hilft Antworten und Lösungsansätze für mehr Zufriedenheit zu finden.

Aus eigener Erfahrung weiß ich, was zur Planung einer Kur nötig ist und wie Sie durch ihre aktive Mithilfe den ultimativen Kurerfolg erreichen. Eine Mutter-Kind- oder Vater-Kind-Kur ist nämlich mehr als ein Rund-um-Sorglos-Paket auf Krankenschein.

Zwischen den ratgebenden Zeilen lasse ich meine Kurmutter Anneke zu Wort kommen, die in sehr humorvoller Weise ihre Sicht zum Alltag und zur Kur in ihrem Tagebuch erzählt. 

Der Ratgeber setzt sich mit folgenden Fragen auseinander:

• Was ist eine Mutter-Kind- oder Vater-Kind-Kur?

• Was erwartet mich bei einer Mutter-Kind-Kur?

• Wer zahlt die Kur?

• Wo kann ich die Kur beantragen?

• Wie fülle ich den Antrag zur Mutter-Kind-Kur aus?

• Wie kann ich einen Widerspruch einlegen?

• Was gehört in den Klinikkoffer?

• Welche Anwendungen erwarten mich?

• Wie geht es nach der Kur weiter?

Außerdem enthält dieser praktische Tipps für den Alltag, die Sie vor und nach der Kur anwenden können, um sich Inseln des Wohlfühlens zu schaffen.

***

Das ebook ist im Juli 2014 im Fant Verlag erschienen. Das Taschenbuch zum aktiven Mitmachen, mit zahlreichen Checklisten für Ihre Planung und kleinen malerischen Zerstreuungsmomenten für die Zeit der Ruhe kann in jedem Buchladen oder direkt im Fant-Verlag bestellt werden.

Rezensionsanfragen können an mich oder direkt im Fant-Verlag gestellt werden. Ich bin auf eure Meinung gespannt.

Sandra-Maria Erdmann:
Hilfe, ich brauche eine Kur!
Eine Mutter-Kind-Kur planen, beantragen und aktiv mitgestalten

Fant Verlag, Vöhringen, 2014
ISBN 978-3-943710-52-6
(c) Doreen Fant Verlag, 2014

1. Auflage

Kostenlose Leseprobe zu "Hilfe, ich brauche eine Kur!"